ÖVH-Exkursion zum Magnesitbergbau Breitenau, Steiermark am 9.4.2005

Zur Intensivierung des Vereinslebens wurde am 9.4.2005 eine Exkursion zum Magnesitbergbau Breitenau der Veitsch-Radex GmbH u. Co. unter der Leitung von Mag.Dr. Elmar Strobl von der ZT-GmbH für Erdwissenschaften, Mag. E. Neubauer, Graz, durchgeführt. Diese ist derzeit mit der Erstellung einer Wasserbilanz der Grube Breitenau befasst.
 
(Foto: Albrecht Leis) (Foto: Albrecht Leis)
(Foto: Elmar Strobl) (Foto: Albrecht Leis)
(Foto: Albrecht Leis) (Foto: Albrecht Leis)
(Foto:  Elmar Strobl) (Foto: Albrecht Leis)
 
Der Bergbau steht derzeit vor der Erschließung neuer, tieferer Abbaufelder, für deren Genehmigung die Montanbehörde eine Wasserbilanz verlangt.
Nach Vorstellung des Bergbaues durch zwei Vertreter der Veitsch-Radex GmbH u. Co. wurden die tiefsten Teile der Grube, insbesondere aber die untertägigen Messeinrichtungen zur Erfassung der Zuflüsse, besichtigt. Leider ließ das Wetter die Besichtigung obertägiger Messeinrichtungen (Abflussmessstationen an Quellen und Bächen sowie Niederschlagsmessstationen) nicht zu. So msste bei einem gemeinsamen Mittagessen in St.Erhard im Zuge eines Erfahrungsaustausches hierauf näher eingegangen werden.
 
(Foto: Albrecht Leis) (Foto: Albrecht Leis)
(Foto: Albrecht Leis) (Foto: Albrecht Leis)
(Foto: Albrecht Leis) (Foto: Albrecht Leis)
(Foto: Albrecht Leis) (Foto: Albrecht Leis)
(Foto: Albrecht Leis) (Foto: Albrecht Leis)
(Foto: Albrecht Leis) (Foto: Albrecht Leis)
(Foto: Albrecht Leis) (Foto: Albrecht Leis)
 
(Foto: Albrecht Leis)
 
Insgesamt konnte ein gutes und eindrucksvolles Bild dieses Bergbaues und der hydrogeologischen Arbeiten zur Erstellung einer Wasserbilanz gewonnen werden, wofür den Organisatoren dieser Exkursion, insbesondere
Mag.Dr. Elmar Strobl (rechts im Bild) zu danken ist.
 
(Foto: Albrecht Leis) (Foto: Albrecht Leis)
 
Den Abschluss bildete die Besichtigung des "Erhardibründls", einer heiligen Quelle, die unter der Pfarr- und Wallfahrtskirche St.Erhard in der Breitenau gefasst ist. Hier konnten noch einige Eindrücke zur Rolle von Quellen im Christentum und ihre Bedeutung für Wahlfahrtsorte gewonnen werden.
(Text: Univ.Prof.Dr.H. Zetinigg, Fotos: Dr. E. Strobl, Dr. A. Leis)
 
Zurück zur Vereinigung

- www.oevh.org © 2004-2011 by Österreichische Vereinigung für Hydrogeologie - Alle Rechte vorbehalten -